16.03.2021 / Vorstösse / Umwelt und Energie /

Entsorgung der Batterien von E-Bikes, E-Autos und E-Scootern

Interpellation Edith Saner (Sprecherin), Die Mitte, Birmenstorf, Werner Müller, Die Mitte, Wittnau, René Huber, Die Mitte, Leuggern, vom 16. März 2021 betreffend Entsorgung der Batterien von E-Bikes, E-Autos und E-Scootern

Text und Begründung:
Bereits im Sommer hat die Schweizer Fachstelle für Velo und E-Bikes prognostiziert, dass bei den elektrisch betriebenen Bikes mit einem Zuwachs von 25 Prozent zu rechnen ist. Bald jedes dritte verkaufte Velo ist in der Zwischenzeit ein E-Bike. Insgesamt rollen weit über eine halbe Million dieser Bikes durch die Schweiz. Und auch der Anteil von E-Autos und E-Scootern ist am Steigen. Auf der einen Seite für unsere Umwelt erfreulich. Nicht gelöst ist das Recycling der Batterien der E-Bikes und der ausgedienten Batterien der E-Autos und E-Scootern. Einerseits muss der Rücklauf der Batterien gefördert und im Weiteren muss das umweltgerechte Recycling vorangetrieben werden. Aus den Lithium-Ionen-Akkus werden z.B. in einem aufwendigen Verfahren Kupfer, Aluminium, Stahl, Nickel und Kobalt gewonnen. Für die wertvollen Rohstoffe wie Lithium, Mangan und Grafit gibt es noch keine rentablen Lösungen zum Recycling. Die Wiederverwertung der Batterie ist einer der Knackpunkte der Elektromobilität. Von Seite Bund ist zu vernehmen, dass zurzeit keine neuen Recycling-Ziele und Vorschriften für das Batterierecycling geplant sind. Solange der Markt nicht spielt und es keine Anreize zur Wiederverwertung der zunehmenden Batterien gibt, hat der ganze E-Boom grosse Schattenseiten.

Wir laden den Regierungsrat ein, folgende Fragen zu klären und zu beantworten:

  1. Gibt es im Kanton Aargau Zahlen über die Anzahl E-Bikes, E-Autos und E-Scooter?
  2. Ist die Regierung informiert, wie die Rückgabe und die Wiederverwertung erfolgt?
  3. Ist sich der Regierungsrat bewusst, welche Massnahmen in Bezug auf die Wiederverwertung mit der Zunahme der Elektromobilität geklärt und angegangen werden sollten?
  4. Kann sich der Regierungsrat vorstellen, von Seite Kanton beim Bund Abklärungen über den Stand der Wiederverwertung zu machen?

Könnte sich der Regierungsrat vorstellen, dem Hightech-Aargau einen Auftrag zu erteilen, in diesem Fachgebiet aktiv zu werden, Lösungen zu entwickeln und diese über die Kantonsgrenze hinaus bekannt zu machen?

Kontakt