08.01.2021 / Medienmitteilungen / Wirtschaft und Finanzen /

CVP befürwortet Senkung der Gewinnsteuertarife

Die CVP Aargau befürwortet eine Reduktion des Gewinnsteuertarifs bei den juristischen Personen sowie die Integration der Reduktion in die laufende Steuergesetzrevision. Hingegen setzt sich die CVP auf Grund der berechneten Steuerausfälle für eine Staffelung der Tarifreduktion ein.

Mit der Überweisung des Postulates 19.348 (Postulat der Fraktionen der CVP, FDP  und SVP vom 26. November 2019 betreffend Senkung der Gewinnsteuersätze für juristische Personen) zeigte die CVP, dass sie eine Reduktion der Gewinnsteuertarife für juristische Personen auf eine Gesamtsteuerbelastung von 18,6% auf 15,1% anstrebt, um unsere Unternehmen nachhaltig zu entlasten und dadurch Arbeitsplätze zu behalten und zusätzliche Investitionen auszulösen. Zudem erkennt die CVP einen Handlungsbedarf des Kantons Aargau gegenüber den anderen Kantonen in der Schweiz.

Die CVP befürwortet im Weitern die Integration der Reduktion des Gewinnsteuertarifs bei den juristischen Personen in die laufende Steuergesetzrevision. Diese beinhaltet die Erhöhung des  Pauschalabzuges für Versicherungsprämien und Sparkapitalzinsen. Beide Gesetzesänderungen sollen auf den 1. Januar 2022 eingeführt werden. Hingegen setzt sich die CVP für eine Staffelung der Tarifreduktion über 3 Jahre (2022-2024) ein, dies wegen der berechneten Steuerausfälle von 90 Mio. für den Kanton und 42 Mio. für die Gemeinden.

Vernehmlassungsantwort

Kontakt