17.11.2016 / Medienmitteilungen / /

Nur im Duden kommt Erfolg vor Fleiss

Gastreferent am diesjährigen Gönneranlass der CVP Aargau  war der Dietikoner Transportunternehmer Nils Planzer. Er schilderte die Herausforderungen, mit welchen seine Branche im heutigen Wettbewerb konfrontiert ist. Nationalrätin Ruth Humbel und Regierungsrat Roland Brogli gingen in der Folge auf die aktuellen politischen Herausforderungen auf aargauischer und nationaler Ebene ein.

Nils Planzer, Planzer Transport AG

Nils Planzer, Planzer Transport AG

Parteipräsidentin Marianne Binder begrüsste die Anwesenden und bedankte sich in ihren Eröffnungsworten für das grosse Engagement und die Unterstützung im Wahlkampf 2016. Für sie ist ein gutes Zusammengehen von Wirtschaft und Politik für den Erfolg unserer Volkswirtschaft gerade in einer direkten Demokratie unabdingbar. So hat sich denn die CVP in der vergangenen Legislatur erfolgreich gegen verschiedene wirtschaftsschädigende Volksbegehren eingesetzt. Gute Rahmenbedingungen für unsere Unternehmen sind zentral, gerade für unsere KMU. Letzteres betonte besonders Benedikt Lüthi, der Koordinator des Gönnerclubs, der sich einen beherzten Einsatz für die Unternehmenssteuerreform III wünschte, um dann den Hauptreferenten des diesjährigen Gönneranlasses Nils Planzer anzukündigen. Dieser verschaffte einen eindrücklichen Einblick in den arbeitsintensiven Alltag eines Transportunternehmens, dessen Strukturen und modernen Organisation. „Nur im Duden kommt Erfolg vor Fleiss,“ so Nils Planzer und er erhoffte sich  von der Politik die Bereitschaft, gemeinsam unternehmerfreundliche Lösungen zu finden und diese umzusetzen. Im Dienste unserer Volkswirtschaft und unserer Arbeitsplätze.

In ihren Kurzreferaten griffen Nationalrätin Ruth Humbel und Regierungsrat Roland Brogli die politischen Schwerpunkte auf, welche auf Bundesebene und im Kanton Aargau anstehen. Der neugewählte Regierungsrat Markus Dieth bedankte sich für die Unterstützung im Wahlkampf. Er freut sich auf seine neue Aufgabe und die Herausforderungen, welche das Amt mit sich bringen.