29.03.2016 / Medienmitteilungen / /

Regierungsratswahlen 2016: CVP-Parteileitung empfiehlt Markus Dieth

Die Parteileitung der CVP Aargau hat entschieden. Sie empfiehlt ihren Mitgliedern in den kommenden Regierungsratswahlen Markus Dieth als Nachfolger für den nicht mehr antretenden Finanzminister Roland Brogli.

An der Medienkonferenz vom 30. März 2016 im neu eröffneten Hotel Kettenbrücke stellte die CVP Aargau ihren Kandidaten für die Regierungsratswahlen im Oktober 2016 vor. Die Findungskommission unter Fraktionspräsident Peter Voser sowie die Parteileitung der CVP Aargau empfehlen einstimmig Markus Dieth, Grossrat und Gemeindeammann von Wettingen, für die Nachfolge des nicht mehr antretenden Regierungsrates Roland Brogli. Peter Voser, der die Arbeit der Findungskommission kurz erläuterte, zeigte sich mit dem Resultat auf zweifache Weise zufrieden. „Erstens: Wir freuen uns, dass wir unserer Parteibasis sowie der Aargauer Bevölkerung mit Markus Dieth eine Persönlichkeit für den Regierungsrat empfehlen dürfen, der als animal politique für den Aargau lebt. Dies hat Markus Dieth nicht nur in seinem vergangenen Jahr als Grossratspräsident aufgezeigt, sondern in seinen vielen Engagements für die Bevölkerung. „Und zweitens“, sagte Peter Voser, „freuen wir uns darüber, dass wir anlässlich dieser Gespräche in der Findungskommission einen Austausch mit CVP-Persönlichkeiten führen durften, welche noch von sich reden machen werden.“

Markus Dieth – erfahren, kompetent und motiviert.
CVP-Parteipräsidentin Marianne Binder-Keller würdigte erst den abtretenden Finanzminister Roland Brogli, der sich nach 16 Amtsjahren nicht mehr zur Wahl stellt. „Roland Brogli und die CVP-Fraktion haben den Kanton Aargau mit einer verantwortungsvollen und weitsichtigen Politik vorwärts gebracht“, sagt Binder. Sie zeigt sich überzeugt, dass die CVP Aargau mit Markus Dieth einen Regie-rungsrats-Kandidaten präsentiere, der eine umsichtige Finanzpolitik weiterverfolge und für eine positive Weiterentwicklung unseres Kantons sorge. Ausserdem vereine Markus Dieth Erfahrung, Kompetenz und Motivation optimal. Sein grosser Leistungsausweis, seine strategischen Fähigkeiten und vor allem seine Führungskompetenzen zeichnen ihn für seine künftige Aufgabe als Regierungsrat aus. In seinen verschiedenen Funktionen in Politik und Militär oder in seiner Arbeit als Jurist und Anwalt sei Markus Dieth immer nahe bei den Menschen. „Was Markus Dieth macht, macht er mit hohem Engagement und mit Herz!“

„Zäme für euse Aargau“
In seiner persönlichen Vorstellung verwies Markus Dieth auf die verschiedenen Stationen in seinem Lebenslauf. Als Gemeindeammann, Grossrat oder Präsident von Baden Regio und Vorsitzender der Aargauischen Regionalplanungsverbände seien ihm seine zivilen und militärischen Erfahrungen als Anwalt und als Major immer wieder zu Gute gekommen. Einsatz für Menschen und Kultur sind ihm in seinen Funktionen in Verbänden oder gemeinnützigen Organisationen sehr wichtig. Im Bündnerland, in Davos, aufgewachsen und heute mit seiner Familie in Wettingen wohnhaft, liess CVP-Regierungsratskandidat Markus Dieth in seiner persönlichen Vorstellung keinen Zweifel offen: „15 aktive Jahre in der kommunalen und kantonalen Politik und insbesondere mein Grossratspräsidentenjahr im 2015 haben mir den gesamten Kanton Aargau noch näher gebracht – in diesem Sinne will ich mich auch in Zukunft für und mit der Aargauer Bevölkerung für unseren Kanton einsetzen. Getreu dem Motto: „ZÄME FÜR EUSE AARGAU“.

Die Nomination von Dr. Markus Dieth für den Aargauer Regierungsrat findet am Parteitag der CVP Aargau vom 26. April 2016 in Wettingen statt.
Nachfolgend die Links zum Artikel der Aargauer Zeitung sowie zu TeleM1:
http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/cvp-aargau-empfiehlt-ein-animal-politique-markus-dieth-130166382

http://www.telem1.ch/35-show-aktuell/9437-episode-mittwoch-30-maerz-2016

http://www.telem1.ch/38-show-fokus/9452-episode-cvp-regierungsratskandidat