07.03.2016 / Medienmitteilungen / /

CVP unterstützt die Festsetzung des Materialabbaugebiets von kantonaler Bedeutung „Neuhof“ in Birr

Die CVP Aargau begrüsst, dass durch die Weiterführung des Materialabbaus im Gebiet „Neuhof“ die Belieferung des bestehenden Kies- und Betonwerks für weitere 7 bis 8 Jahre mit Rohstoffen ohne grosse Transport-Distanzen sichergestellt werden kann.

Die CVP Aargau unterstützt die mit dem Richtplaneintrag verfolgten Ziele:
•    Die Weiterführung des Rohstoffabbaus im Gebiet der Gemeinde Birr soll die mittelfristige Versorgung des Kieswerks Birr mit qualitativ hochwertigen Rohstoffen sichern und die Region über das Betonwerk mit Baustoffen versorgen.
•    Die bestehenden Aufbereitungs-, Produktions- und Logistikanlagen sollen weiter genutzt werden.
•    Mit der Wiederauffüllung des Materialabbaugebiets soll unverschmutzter Aushub eingebracht und der Region ein Ablagerungsstandort erhalten bleiben.

Dank der Erweiterung des unmittelbar daneben liegenden Abbaugebietes fallen Transporte von Primär- und Sekundärmaterialien zu der bestehenden Kies- und Betonaufbereitung und Bahnverlade-Anlage (auf Strasse und Schiene) weg.

Durch die Weiterführung des Materialabbaus im Gebiet „Neuhof“ kann die Belieferung des Kies- und Betonwerks für weitere 7 bis 8 Jahre mit Rohstoffen ohne grosse Transport-Distanzen sichergestellt werden. Die Erschliessung des neuen Abbaugebiets leistet zudem ein Beitrag zum regionalen Bedarf an freiem Auffüllvolumen. Die gesamte Auffüllkubatur für sauberen Aushub bleibt der Region vorbehalten.

Die CVP Aargau ist auch mit den vorgesehenen Anforderungen und Massnahmen einverstanden, was insbesondere auch für den Wildtierkorridor von Bedeutung ist.