22.10.2015 / Medienmitteilungen / /

Mit Ruth Humbel in den 2. Wahlgang

Die Delegierten haben am Parteitag der CVP Aargau beschlossen, dass sie Ruth Humbel in den 2. Wahlgang schicken. Damit wird Ruth Humbel als bürgerliche Mittepolitikerin gegen Hansjörg Knecht, SVP und Philipp Müller, FDP antreten.

Ruth Humbel erreichte im ersten Wahlgang der Ständeratswahlen 33900 Stimmen. Ruth Humbel zeigt sich kämpferisch: „Mit meiner Kandidatur für den 2. Wahlgang bin ich die wählbare bürgerliche Alternative in der Mitte.“ Die nächsten vier Wochen entscheiden über den Wahlerfolg. „Ich werde 150 Prozent geben und zähle auf Ihre Unterstützung, damit wir die Wählerinnen und Wähler von meiner Kompetenz und Fähigkeit überzeugen können“, so Ruth Humbel weiter.

Delegierte schicken Ruth Humbel in den 2. Wahlgang
Im zweiten Wahlgang werden die Karten neu gemischt. Die Delegierten haben am Parteitag nach einer angeregten Diskussion beschlossen, Ruth Humbel in den zweiten Wahlgang zu schicken. „Mit ihrer gemässigten politischen Haltung und ihrer grossen Kompetenz ist sie sehr verbreitet wählbar“, so Markus Zemp, Präsident der CVP Aargau.

Am 22. November 2015 werden die Wähler entscheiden. Die CVP hat nichts zu verlieren, zeigt aber mit dieser Kandidatur, dass alles möglich ist und sie nicht so schnell aufgibt.