05.10.2015 / Artikel / /

Lösungen braucht die Schweiz!

Probleme zu finden ist einfach. Was es braucht ist eine starke Partei, die die Lösungen dazu bietet. Lösungen, die der Schweiz dienen, die das Erfolgsmodell Schweiz erhalten und die den Volkswille respektieren. Solche Lösungen bietet die CVP.

Im Wahlkampf zeigt jede Partei besonders auf, wo die Probleme und Baustellen der Schweiz sind. Doch nur auf Probleme zu zeigen und Lösungen dafür auf nach den Wahlen versprechen, ist einfach. Lösungen müssen aufgezeigt werden, sobald ein Problem erkannt wird. Dies tut die CVP. Sie erkennt die extreme und schädliche Politik von Links und Rechts, die die Schweiz und ihren Wohlstand bedroht und bekämpft diese. Auch nach Abstimmungen findet sie Lösungen, um den Volkswillen umzusetzen und gleichzeitig das Erfolgsmodell Schweiz nicht zu gefährden, zum Beispiel mit ihrem Vorschlag zur Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative.

Lösungsorientierte Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative
Die Masseneinwanderungsinitiative wurde vom Volk angenommen und muss daher umgesetzt werden. Den Volkswillen gilt es auf jeden Fall zu respektieren. Gleichzeitig sollen die bilateralen Verträge zum Wohle der Schweiz und ihrer Wirtschaft erhalten bleiben. Darüber hinaus ist es wichtig, dass genügend Arbeitskräfte für alle Branchen und Unternehmen vorhanden sind. Deshalb soll nicht nur das Arbeitspotential von anerkannten und aufgenommenen Flüchtlingen genutzt werden, sondern auch eine arbeitsfreundliche Familienpolitik soll inländische Fachkräfte fördern. Das Ziel ist die Umsetzung des Volkswillen, ohne das ein Arbeitskräftemangel entsteht und die Wirtschaft darunter leidet. Daher fordert die CVP eine für die Wirtschaft erträgliche Schutzklausel und dass Aufenthaltsgesuche ohne Arbeitsbewilligung strenger kontrolliert werden. Auch das Grenzgängertum muss eingeschränkt werden. Die CVP ist überzeugt, dass mit diesen Forderungen der Volkswille umgesetzt werden kann ohne die Schweizer Wirtschaft und das Erfolgsmodell Schweiz zu schädigen.