26.11.2019 / Medienmitteilungen / /

Marianne Binder: Rücktritt aus dem Grossen Rat

Nach ihrer Wahl in den Nationalrat hat Marianne Binder-Keller heute ihren Rücktritt aus dem Grossen Rat bekanntgegeben. Ihre Nachfolge übernimmt Cécile Kohler, Lenzburg.

Marianne Binder gehört dem Grossen Rat seit dem 30. April 2013 an. Sie war Mitglied der Kommissionen Bildung, Justiz, Öffentliche Sicherheit und Einbürgerung. „Nach meiner Wahl in den Nationalrat darf ich mich für den Kanton Aargau auf einer neuen Ebene einsetzen. Besonders freut es mich, dass eines der ersten Geschäfte die Aargauische Standesinitiative zur Abschaffung der Heiratsstrafe sein wird. Die Arbeit im Kantonsparlament hat mir immer grosse Freude bereitet. Ich bin dankbar für alle Begegnungen, die ich hatte und die spannende inhaltliche Arbeit, die wir zusammen leisten durften.“ Die CVP-Fraktion dankt Marianne Binder für ihre grosse Arbeit und für die bereichernden Inputs. Sie hat die CVP-Fraktion und auch den Grossen Rat mitgeprägt.

Cécile Kohler folgt auf Marianne Binder
Die Nachfolge von Marianne Binder tritt Cécile Kohler, ehemals Künten (Bezirk Baden), heute mit ihrer Familie wohnhaft in Lenzburg, an. Die Juristin war während zwei Amtsperioden Mitglied des Gemeinderates Künten und ist heute Mitglied der Parteileitung der CVP Lenzburg. Politisch engagiert sie sich für sozial-, gesundheits- und bildungspolitische Themen und setzt sich für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein. Sie arbeitet bei der Bildungsdirektion des Kantons Zürich. Die CVP Aargau und die Fraktion freuen sich auf die Zusammenarbeit und wünschen Cécile Kohler viele spannende Momente in ihrem Amt.

Kontakt