30.08.2019 / Medienmitteilungen / Sicherheit /

Kaminfegermonopol nicht mehr zeitgemäss

Die CVP Aargau stimmt der Änderung zum „Gesetz über den vorbeugenden Brandschutz (Brandschutzgesetz)“ in allen Punkten zu. Diese bringt einen Abbau von administrativen Belangen und für die Bürgerinnen und Bürger eine Vereinfachung.

Mit der Änderung des Brandschutzgesetzes bekommen die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit zur freien Wahl des Kaminfegers. Die CVP befürwortet die Abschaffung des veralteten Monopols. Dadurch werden die Fixtarife aufgehoben und der Markt regelt die Preise.

Das periodische Kontrollieren sämtlicher Gebäude auf Brandschutzmängel ist überholt. Heizungssysteme sind heute bereits seitens Hersteller zertifiziert und basieren auf modernen Standards. Die Rohbaukontrolle von Feuerungsanlagen muss über die örtliche Bewilligungsbehörde sichergestellt werden. Der CVP ist es für die Sicherheit der Aargauer Bevölkerung wichtig, dass der Erlass eines kantonsweiten oder regionalen Feuerverbots weiterhin durch eine zentrale Stelle gewährleistet ist.

Vernehmlassungsantwort

Kontakt

  • Roland Kuster

    Grossrat, Gemeindeammann, Präsident Baden Regio, Parteivorstand CVP Aargau, Vorstand Aarg. Gewerbeverband, Präsident Schulkommission Kantonsschule Wettingen, Verwaltungsratspräsident Tägi AG, Wettingen; Verwaltungsratspräsident EWW AG, Wettingen; Präsident Freunde Kloster Wettingen

    roland.kuster@wettingen.ch
    Mobile: 079 239 79 70