17.07.2018 / Medienmitteilungen / /

Den Legionärspfad weiterbeschreiten

Der Legionärspfad ist ein Projekt, das auf Vorstösse des damaligen CVP-Grossrates Andreas Binder aus Baden zurückgeht und von der CVP-Fraktion getragen. Heute widerspiegelt die grosse Besucherzahl von 45000 Personen die Bedeutung des Legionärspfades. Er ist zu einer der publikumsstärksten Kultureinrichtungen des Kantons Aargau geworden. Der Anteil von über 65 % ausserkantonalen und ausländischen Besucherinnen und Besucher unterstreicht die Ausstrahlung weit über die Kantonsgrenzen hinaus.

Der Legionärspfad hat sich mit seinem Angebot, insbesondere als kulturhistorische  Marke für ein junges Zielpublikum, für Familien und Schulen, profiliert. Dafür wurde ihm 2011 „“MILESTONE 2011″ verliehen. Die wichtigste Auszeichnung des Schweizer Tourismus, in der Kategorie „herausragende Projekte“. Darauf sind wir stolz.

Ganz klar unterstützt die CVP die Weiterführung der „Contubernia“, die originalgetreu rekonstruierten Legionärsunterkünfte mit Übernachtungsangebot, und steht dafür ein, die befristete Baubewilligung zu verlängern. „Wir sind überzeugt, dass wir mit dem Legionärspfad Vindonissa eines der wichtigsten Aushängeschilder des Aargauer Kulturtourismus besitzen. Wir sind überzeugt, dass er auch für den Tourismus Aargau, ein „Leuchtturmprojekt“ darstellt. Wir wollen den Legionärspad weiterbeschreiten.“ sagt Grossrat Alfons Kaufmann, Wallbach, Vizepräsident der CVP Aargau und Mitglied der Bildungskommission.

Kontakt