16.02.2016 / Medienmitteilungen / Landwirtschaft /

CVP unterstützt Landwirtschaft, Biodiversität und Landschaft

Die CVP Aargau unterstützt den Verpflichtungskredit zur Umsetzung von Biodiversitäts- und Landschaftsqualitätsmassnahmen von netto 13.5 Millionen verteilt auf die nächsten acht Jahre. Die Massnahmen stützen sich auf die neue Agrarpolitik des Bundes, der den Hauptteil der Finanzierung, nämlich 90 % trägt. Von der Umsetzung profitieren die Biodiversität und die Landschaft zum einen und die Bauernfamilien als Umsetzer der Massnahmen zum anderen.

Mit der vorgeschlagenen schlanken Umsetzung durch den Kanton werden auch die Gemeinden entlastet. Bislang hätten nämlich diese die Co-Finanzierung übernehmen müssen, was zu hohen Aufwendungen bei der Umsetzung und zu überproportionalen Kosten für die Landgemeinden geführt hätte. Die CVP begrüsst deshalb das nun einfache Verfahren und unterstützt den Verpflichtungskredit. Die CVP geht weiter davon aus, dass unter dem Strich sogar ein finanzieller Gewinn für den Kanton und insbesondere die Gemeinden herausschaut, da bei einem Grenzsteuersatz von 16 % und einer Beteiligung von 10 % an den Gesamtkosten ein Überschuss an Steuereinnahmen resultiert.

Die Vernehmlassungsantwort finden Sie hier.